Produktions- und Dienstleistungscontrolling

Produktions- und Dienstleistungscontrolling

Konventionelle Controlling-Systeme bestehen meist aus aggregierten Kennzahlen, die der Unternehmensleitung mit Indikatoren für generelle Trends dienen. Um die Arbeit im gewerblichen Bereich lenken und systematisch verbessern zu können, sind für jedes Fertigungsteam/ Betriebsmittel visualisierte Steuerungsgrößen wichtig, wie z.B.: Auslastungsgrad, Auftragsreichweite, Produktivität, Fehlerquoten und – kosten, Liefertreue, Bestände und Durchlaufzeiten.

Die aktuelle, zeitnahe und korrekte Aufbereitung dieser Informationen ist ein wesentlicher Schlüssel zur Steigerung von Unternehmenswert und Rentabilität. Die Transparenz zur täglichen Leistung im gewerblichen Bereich sieht oft anders aus. Die Frage, wofür genau die gezahlten Löhne tatsächlich verwendet worden sind, ist ohne ein systematisches Vorgehen kaum nachvollziehbar. Dies ist unsere Begründung für den Aufbau eines individuellen Produktions- und Dienstleistungscontrollings, das die Verbindung zwischen den Leistungsdaten der gewerblichen Bereiche und dem finanziellen Unternehmenscontrolling herstellt.

Mit unserem Erfolgsmodul Produktions- und Dienstleistungscontrolling haben wir uns auf die Systematik zur Datenerhebung und die Gestaltung von Cockpits für gewerbliche Mitarbeiter spezialisiert. Neudeutsch bezeichnet es die Welt als Shop-Floor-Management.

robuste Prozesse, das gewonnene Wissen für dauerhafte Lernkurven nutzen, das “Wir-Gefühl” verbessern, gewerbliche Mitarbeiter qualifizieren

 

Xing Facebook linkedIn Kontakt